Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

AutoStore siegt in der Kategorie „Lager- und Kommissioniertechnik“

AutoStore Black Line mit dem materialfluss PRODUKT DES JAHRES 2020 ausgezeichnet

© silvae / 123RF.com
AutoStore

In den vergangenen Monaten waren die Leser des Fachmagazins materialfluss aufgerufen, die materialfluss PRODUKTE und PROJEKTE DES JAHRES 2020 in sieben Kategorien zu wählen. Gestern gab Chefredakteur Martin Schrüfer in einem Live-Webinar anlässlich der digitalen Messe materialfluss world + conference die Gewinner bekannt. Die Sieger-Trophäe in der Kategorie „Lager- und Kommissioniertechnik“ holte sich AutoStore mit der High-Performance Lösung „AutoStore Black Line“ als automatisches Lager- und Kommissioniersystem.

Mehrere tausend Leser und Nutzer der Website www.materialfluss.de haben ihre Stimme abgegeben und aus insgesamt 60 nominierten Lösungen die PRODUKTE DES JAHRES 2020 gewählt. Gestern verkündete materialfluss-Chefredakteur Martin Schrüfer die drei Gewinner in der Kategorie Lager- und Kommissioniertechnik. Platz 1 und damit den Sieg in dieser Kategorie erhielt AutoStore mit der Black Line-Lösung als hochdynamisches Automatiklager- und Kommissioniersystem. Den 2. Platz erreichte das Startup Symbic mit der Kommissionierlösung Logistic Lights und über den 3. Platz freute sich ICO mit dem Flächenregalsystem Storojet.

Peter Bimmermann, Business Development Manager D/A/CH & CEE und Managing Director der AutoStore System GmbH, Mönchengladbach, nahm die Trophäe hocherfreut im Rahmen eines Live-Webinars auf der gestern gestarteten digitalen Messe materialfluss world + conference entgegen. „Wir sind sehr stolz über diesen Publikumspreis und bedanken uns vielmals beim Redaktionsteam, das diesen wichtigen Preis ins Leben gerufen hat, und den Lesern von materialfluss, die für uns abgestimmt haben! Mit unser hier ausgezeichneten Produktlinie Black Line bietet AutoStore eine Lösung für hohe und sehr dynamische Anforderungen, wie sie aktuell insbesondere im Bereich E-Commerce und Mikro-Fulfillment verstärkt nachgefragt werden“, erklärte Bimmermann.

Die AutoStore Black Line mit den Modulen B1-Roboter, Aluminium Double-Grid, Behälter (Bins), dem AutoStore-Controller und der neuen Arbeitsstation RelayPort ermöglicht bis zu 650 Behälterpräsentationen pro Stunde. Jeder B1 leistet durchschnittlich 30 Doppelspiele pro Stunde und wechselt sein Lithium-Ionen-Battpack automatisch.

„Die Zielsetzung in der Entwicklung der neuen Produktlinie war es, ein System mit höchstem Volumennutzungsgrad und einer hohen Ein- und Auslagerleistung zu realisieren. Mit der Black Line haben wir außerdem einen 425 mm hohen Bin eingeführt, der uns die Möglichkeit bietet, größere Objekte im AutoStore System zu handhaben. Das eröffnet neue Märkte und Anwendungen für AutoStore. Dazu arbeitet das System bezogen auf den Energieeinsatz und die Kosten höchst effizient und ist jederzeit flexibel erweiterbar – und das, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen“, betonte Peter Bimmermann.

„AutoStore ist aktuell in aller Munde und das Unternehmen hat mit seiner Black Line Lösung eine Antwort auf die hochdynamischen Anforderungen des Marktes und ist daher verdient von den Lesern von materialfluss auf den 1. Platz gewählt worden“, resümierte Schrüfer bei der digitalen Preisübergabe.

Die materialfluss world + conference findet im Rahmen der WEKA Virtual Show noch bis zum 03. Juli.2020 unter https://weka-virtual-show.expo-ip.com/ statt.

Quelle: www.autostoresystem.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 18.06.2020 in Automation, Lagertechnik, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: