Knapp

KNAPP mit Zero Defect Production live auf der Automatica 2018

Die Anforderungen an Logistik- und Produktionslösungen der Zukunft werden immer komplexer. Neben Wirtschaftlichkeit und Flexibilität stellen auch Präzision, Prozess- und Qualitätssicherheit wichtige Anforderungen dar. Dabei steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Einfache und intuitive Interaktionen ermöglichen eine smarte Mensch-Maschine-Kommunikation. Manuelle und automatische Prozesse gelangen in Einklang und ermöglichen eine fehlerfreie Abwicklung innerhalb eines Lagers oder einer Produktionsstätte.

Mit der zero defect production-Lösung gelingt es erstmals, divergierende Anforderungen gleichzeitig zu erfüllen. Auf der Automatica, von 19.-22. Juni in München, werden die KNAPP-Tochterunternehmen unter dem Begriff zero defect production die Produktion der Zukunft aufzeigen.

Wirtschaftlichkeit: Hocheffiziente Lagersysteme sorgen für die Bereitstellung der Produktionsmaterialien und -teile

Der INDU-Store ist eine effiziente Lösung für die Lagerung und Kommissionierung eines breiten Artikelspektrums auf Einzelstückbasis. Mit dem INDU-Store wird ein Artikelspektrum automatisiert, das sonst aufwändig manuell bearbeitet werden muss. Mit höchster Lagerdichte auf kleinstem Raum, skalierbarer Größe und einem robusten Roboter, steigert der INDU-Store Qualität und Effizienz und bietet ausreichend Flexibilität und Leistung, um auf wechselnde Anforderungen rasch zu reagieren. Zusätzlich erfüllt der INDU-Store branchenspezifische Dokumentationsanforderungen, wie Chargenverfolgung, Seriennummernerfassung und Kostenstellennachverfolgung auf Einzelstückbasis.

Flexibilität: Open Shuttles sorgen für Flexibilität im Transportsystem

Autonome Transportroboter übernehmen den innerbetrieblichen Transport von Behältern und Paletten. Auch für die just-in-time-Versorgung von Arbeitsplätzen eignen sich die Open Shuttles ideal. Die Besonderheit der wendigen kleinen Helfer: Die Open Shuttles bewegen sich ohne optische oder physische Hilfslinien – dies ermöglicht eine flexible und jederzeit adaptierbare Routenführung. Die Open Shuttles lassen sich nahtlos in eine bestehende Umgebung integrieren und bieten maximale Sicherheit für Personen und Inventar. Die Schwarmintelligenz der frei navigierenden Open Shuttles ermöglicht eine intelligente adaptive Auftragsverteilung auf eine komplette Flotte. Die Fahrzeuge kommunizieren laufend untereinander und verteilen Aufträge flexibel: Dies bringt neue Möglichkeiten, um Fahrrouten und Fahrzeiten zu optimieren. Dank Schwarmintelligenz ist es nun erstmalig möglich, Transportkapazitäten smart und agil zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Höhe zur Verfügung zu stellen.

Qualität: Moderne Bilderkennungs- und Bildverarbeitungstechnologie gewährleisten die Umsetzung einer Null-Fehler-Strategie

Mit dem ivii.smartdesk wird eine 100%ige Qualitätssicherung während des Assemblierungsprozesses ermöglicht. Das integrierte Bilderkennungs- und Bildverarbeitungssystem erfasst jede Komponente, die im Produktionsprozess verbaut wird. Der Mitarbeiter erhält dank Echtzeit-Feedbacksystem sofortige Rückmeldung über die Qualität jedes Arbeitsschrittes. Ein fehlerfreier Zusammenbau sowie eine lückenlose Verfolgbarkeit kann sichergestellt werden.

Quelle: www.knapp.com

Foto „head“: Open Shuttles von KNAPP navigieren völlig selbstständig. Sie sind flexibel einsetzbar und transportieren Behälter, Kartons oder Paletten sicher durchs Lager.

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 08.06.2018 in Automation, Lagertechnik, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: