Schmalz

Schmalz auf der Glasstec: Leicht Zerbrechliches fest im Griff

Ob in der Architektur, im Automobilbau oder für Displays – der Anteil an Glas nimmt stetig zu. Um Komponenten aus diesem empfindlichen Werkstoff beschädigungsfrei und ohne Abdrücke zu handhaben, kommt häufig Vakuumtechnik zum Einsatz. Auf der Glasstec, die vom 23. bis 26. Oktober in Düsseldorf stattfindet, zeigt Schmalz in Halle 11 auf Stand G24 leistungsstarke Lösungen für das manuelle und automatisierte Handling – zum Beispiel den Dünnglasgreifer STGG.

Entwickelt hat Schmalz den Dünnglasgreifer STGG insbesondere für die Fertigung von gerade einmal 0,1 Millimeter dünnen TFT-Displays, beispielsweise für Smartphones oder Tablets. Er nimmt mit seiner großen Saugfläche und den eng aneinander positionierten Saugöffnungen hohe Querkräfte auf – dabei entsteht nur eine geringe Flächenpressung. Um jegliche Verschmutzung vor oder nach der Beschichtung der Displays zu vermeiden, bestehen die Kontaktflächen aus kontaminationsfreien PEEK. Darüber hinaus bietet Schmalz ein breites Programm an Sauggreifern aus dem abdruckarmen Material HT1.

Hohe Querkräfte und eine zuverlässige Fixierung bieten auch die Saugplatten SGF HS mit besonders großem Hub. Die Variante FM1 mit Flanschmodul sorgt für sicheren Halt und einfache Montage am Maschinentisch. Neben der Version aus dem Material HT1 gibt es die Saugplatten auch aus dem Elastomer EPDM. Auf der Messe zeigt Schmalz zudem die gelenkigen Aufnahmen der Baureihe Flexolink. Damit lassen sich schräge Werkstücke mittels großflächiger Sauggreifer oder -platten zuverlässig handhaben.

Schmalz präsentiert auf der Glasstec zudem die Vakuum-Flächengreifsysteme FXP und FMP. Der Anwender kann mit nur einem Greifer Werkstücke unterschiedlicher Abmessungen automatisiert palettieren, depalettieren, kommissionieren und sortieren. Empfindliche Gläser lassen sich schonend und ohne Kratzer handhaben. Dafür hat Schmalz einen speziellen Überzug aus Spezialgewebe entwickelt.

Zum Aufspannen von Glas stellt Schmalz unter anderem seine Glatttischsauger VCBL-GL vor. Sie werden zum Beispiel bei der Kantenbearbeitung von Scheiben im Automobilbau eingesetzt. Die Sauger arbeiten mit einem Zwei-Kreis-Vakuumsystem und zwei Schlauchanschlüssen: Einer positioniert den Sauger auf dem Maschinentisch, der andere fixiert das Werkstück auf dem Blocksauger. Die hohe Querkraftaufnahme bietet optimale Haltekräfte für die Bearbeitung von trockenem wie feuchtem Glas.

Kleine Fenster und Glasscheiben lassen sich von Hand transportieren – bei größeren Abmessungen und höheren Gewichten sind technische Hilfsmittel gefordert. Dafür liefert Schmalz eine Vielzahl an Hebegeräten für die manuelle Handhabung, inklusive Kran. In Düsseldorf ist zum Beispiel ein VacuMaster Window Comfort 500 mit Säulenschwenkkran ausgestellt. Das Gerät kommt beispielsweise beim Verglasen von Fenstern oder bei der Handhabung von Fenstern mit mehreren Scheibenelementen zur Anwendung. Auch der Schlauchheber JumboErgo 110 ist auf der Glasstec im Einsatz.

Schmalz auf der Glasstec 2018: Halle 11, Stand G24.

Quelle: www.schmalz.com

Foto „head“: Der Dünnglasgreifer STGG eignet sich insbesondere für die Fertigung von TFT-Displays, die gerade einmal 0,1 Millimeter dünn sind.

Pressemitteilung veröffentlicht am 20.08.2018 in News (In- und Ausland), Robotik.
Schlagwörter: