Logivest

LogiMAT 2019: Digitales Ansiedlungsmanagement für Handel, Produktion und Logistik

Die Intralogistikbranche in Deutschland boomt: Seit 2010 verzeichnet das Produktionsvolumen laut Statista einen konstanten Anstieg auf zuletzt über 21 Milliarden Euro im Jahr 2017. Durch die angespannte Arbeitskräftesituation, knappe Flächen für die Erweiterung oder Neugründung eines Betriebs und die Transformation digitaler Prozesse, wird das Intralogistikgeschäft angeschoben. Transparenz bei der zunehmenden Informationsflut bietet die Ansiedlungsplattform Gewerbegebiete.de von Logivest. Auf der TradeWorld im Rahmen der LogiMAT präsentiert der Logistikimmobilienberater vom 19. bis 21. Februar 2019 in Halle 2, Stand C21, das umfassende Serviceangebot auf Gewerbegebiete.de.

Der Ansiedlungsprozess eines Unternehmens ist geprägt von einer Reihe von Informationen. Entsprechend der geplanten Nutzung muss ein Unternehmen entscheiden, wo der neue oder zusätzliche Standort liegen soll. Während für einen KEP-Dienstleister etwa die Nähe zu einem Ballungsraum ausschlaggebend ist, benötigt ein Produktionsunternehmen ein Objekt in unmittelbarer Umgebung seines Kunden beispielsweise für eine Just-in-time-Belieferung.

Transparentes Angebot an freien Lagerflächen und Dienstleistungen

Auf der Ansiedlungsplattform Gewerbegebiete.de finden Unternehmen aus Handel, Produktion und Logistik eine bundesweite Abbildung von Logistikflächen für geplante Neubauaktivitäten, Bestandsobjekten sowie Logistikdienstleistungen. Entscheidet sich etwa ein Online-Händler für einen neuen Standort, lassen sich anhand von individuell definierten Kriterien wie der Region sowie infrastrukturellen Daten, z.B. die Entfernung zur nächsten Autobahn, angebotene Grundstücke oder Bestandsimmobilien schnell sondieren.

Darüber hinaus ermöglicht Gewerbegebiete.de neue Formen der Zusammenarbeit bei der Gestaltung von Wertschöpfungsketten. Ein Beispiel ist die Dynamisierung der Lagerplatzvergabe, die Logistikimmobilienbetreibern insbesondere bei schwankender Nachfrage eine flexible Reaktion und Planbarkeit der Betriebskosten ermöglicht. Über das Warehousing-Modul können Logistikdienstleister kurzfristig verfügbare, bewirtschaftete Palettenstellplätze anbieten und direkt in Kontakt mit suchenden Unternehmen treten. Darüber hinaus lassen sich durch das Logistikdienstleister-Modul regional tätige, spezialisierte Logistikpartner für den dauerhaften Betrieb von Logistikflächen finden.

Neukundengewinnung durch gezielte Ansprache

Welche Unternehmen in einer Region nach Logistikdienstleistern oder freien Lagerflächen suchen, können Nutzer der Plattform über den Lead Manager verfolgen. Durch die Kontaktfunktion können interessierte Profilbesucher direkt angesprochen und bedarfsgerechte Angebote erstellt werden.

Weitere Informationen zu dem Funktionsbereich von Gewerbegebiete.de erhalten Sie auch am Mittwoch, 20. Februar 2019, von 12:15 Uhr bis 12:45 Uhr bei dem Vortrag „Gewerbegebiete.de: Community-Marktplatz trifft digitalen Ansiedlungsprozess“ in Forum T, Halle 2 auf dem Messegelände.

Quelle: www.logivest.de

Foto „head“: http://www.pixabay.com/ IO-Images

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.12.2018 in Allgemein.
Schlagwörter: