Schmalz

Schmalz auf der LogiMAT 2019: Flexible Lösungen für Mensch und Roboter

Die 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement hat sich den Claim „Intelligent-Effizient-Innovativ“ auf die Fahnen geschrieben. Schmalz wird diesem Anspruch gerecht und präsentiert auf der LogiMAT 2019 vom 19. bis 21. Februar Neuheiten für die Handhabung sowie intelligente Vakuum-Komponenten. In Halle 7, Stand C05 beweist der Vakuum-Experte, dass es für nahezu jede manuelle Hebeaufgabe eine ergonomische Lösung gibt. Schmalz zeigt zudem, wie Greifsysteme den Einsatz von Robotern sicherer und einfacher machen können.

Liegt der Fokus bei der manuellen Handhabung auf einer hohen Taktzahl, punktet Schmalz mit den Vakuum-Schlauchhebern JumboFlex und JumboErgo. Beide Vakuumheber werden nach dem Baukastenprinzip individuell konfiguriert und können so der Anwendung variabel angepasst werden. Auf der LogiMAT zeigt Schmalz den JumboFlex mit einer Traglast von 35 Kilogramm und den JumboErgo mit einer Traglast von 85 Kilogramm.

Hoch stapeln und tief greifen

Für das besonders hohe Stapeln oder das Handhaben von Gütern in Bodennähe führt Schmalz die Schlauchheber JumboFlex High-Stack und Jumbo Low-Stack im Programm. Der JumboFlex High-Stack ermöglicht durch seinen langen, drehgelagerten Bedienbügel Stapelhöhen von bis zu 2,55 Metern – ergonomisch und mühelos für den Anwender. Der JumboFlex High-Stack schöpft damit zusätzliche Potenziale nach oben hin aus, wenn der Lagerraum auf der Ebene knapp bemessen ist. Auch in Containern kann das Volumen damit optimal ausgenutzt werden.

Die Besonderheit des Jumbo Low-Stack liegt in seinem langen Bediengriff: Der Mitarbeiter steuert die Auf- und Abbewegung durch einfaches Drehen eines vertikalen Griffes. Dieser gleitet bei der Hubbewegung durch seine Hand nach unten. Das ermöglicht ein tiefes Eintauchen, beispielsweise in Gitterboxen. Der Anwender behält dabei jederzeit die volle Kontrolle bei ergonomischer Körperhaltung.

Eine Ergänzung zu den Vakuumhebern sind die Kransysteme von Schmalz: Neuestes Produkt ist ein modularer Flachausleger aus Aluminium. Er ermöglicht auch in niedrigen Räumen einen leichtgängigen Bewegungsablauf. So muss der Anwender im Vergleich zu herkömmlichen Schwenkkranen aus Stahl deutlich weniger Kraft aufbringen, um den Ausleger samt Vakuumheber und Last zu bewegen.

Endeffektoren für Roboter

Mit dem Flächengreifer FXCB können die Messebesucher ein Produkt aus dem Bereich der Vakuum-Automation in Augenschein nehmen. Der Flächengreifer ist speziell für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration ausgelegt und für das End-of-Line-Packaging ebenso gedacht wie für Pick-&-Place-Anwendungen. Mit seiner Greiffläche aus flexiblem Schaum kann er unter anderem Kartonagen und Bauteile  von bis zu acht Kilogramm sicher halten. Er ist modular aufgebaut, sodass sowohl energiesparende Ejektormodule als auch intelligente Vakuum-Schalter zur Prozessüberwachung in den FXCB integriert werden können. Der Greifer lässt sich durch moderne Kommunikationstechnik leicht in Automatisierungsumgebungen integrieren.

Ein weiteres Beispiel für den effektiven Robotereinsatz ist die Kombination aus elektrischem Vakuum-Erzeuger ECBPi und modularem Vakuum-Endeffektor (VEE). Während die ECBPi den Roboter unabhängig von Druckluftanschlüssen macht, ermöglicht der VEE den einfachen und schnellen Aufbau des gesamten Greifers.

Abgerundet wird der Messeauftritt in Stuttgart mit Vakuum-Komponenten speziell für die Verpackungsindustrie. Besucher können vor Ort zum Beispiel Ejektoren mit schnellen Schaltzyklen, Vakuum-Sauggreifer mit weichen Dichtlippen oder flexible Halterungen testen.

Quelle: www.schmalz.com

Foto „head“: Mit dem Vakuumheber Jumbo Low-Stack können Güter in Bodennähe ergonomisch aufgenommen werden.

Pressemitteilung veröffentlicht am 07.12.2018 in News (In- und Ausland), Robotik.
Schlagwörter: