Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Erhöhte Sicherheit im Lager: Craiss modernisiert Staplerflotte

Albert Craiss
  • Logistikdienstleister investiert in Prävention von Flurunfällen
  • Fahrzeugfreischaltung per Chip verwehrt Unbefugten Zugang
  • Lichtelemente und Assistenzsystem verhindern Kollisionen

Die Albert Craiss GmbH & Co. KG hat ihre Sicherheitsstandards im Lager angehoben. An den Standorten Bremerhaven und Schwandorf sind fortan neue, hochmoderne Stapler im Einsatz. Während LED-Lichtleisten sowie ein Projektor optische Warnsignale senden, erkennt ein eingebautes Assistenzsystem Gefahren frühzeitig und reduziert dadurch Zusammenstöße mit sich schließenden Toren. Darüber hinaus leuchten vertikal ausgerichtete Scheinwerfer den Arbeitsbereich konstant aus. Lediglich autorisierte Fahrer können per Chip die Stapler freischalten und nutzen.

„Sei es beim Verladen oder beim Kommissionieren – in der Intralogistik geht es oft hektisch und unübersichtlich zu. Durch regelmäßiges Aufrüsten unserer Flurförderzeuge mit der neuesten Sicherheitstechnik minimieren wir das Unfallrisiko für unsere Mitarbeiter“, sagt Carmen Halm, Managerin des Staplerfuhrparks bei der Albert Craiss GmbH & Co. KG.

So sind auch die neuesten Anschaffungen des schwäbischen Logistikexperten mit den aktuellsten Sicherheits-Features ausgestattet – angefangen bei einer Zugangskontrolle über einen Radio-Frequency-Identifikation-Transponder (RFID). Gestartet werden können die neuen Stapler nämlich nur durch befugte Personen mithilfe eines Chips.

Jeweils eine LED-Lichtleiste an der Vorderseite und am Heck der Stapler sowie vertikal ausgerichtete Scheinwerfer sorgen für eine gleichmäßige Ausleuchtung des kompletten Arbeitsbereichs des Staplers: Gabelzinken, Lastbereich sowie der Raum vom Boden zum Regal. Gleichzeitig reduzieren sie die Blendung von Fahrern auf entgegenkommenden Fahrzeugen sowie die eigene Blendung durch Wände, Waren und Lkw-Innenwände. Darüber hinaus ändern die LED-Lichtleisten automatisch ihre Farbe, sobald vom Vorwärts- in den Rückwärtsgang gewechselt wird – oder anders herum – und zeigen so die Fahrtrichtung an.

Eine am Fahrerschutzdachrahmen befestigte LED-Leuchte vorne und hinten projiziert zudem einen blauen Warnpunkt auf den Fußboden. Auf diese Weise werden Fußgänger und andere Staplerfahrer vor herannahenden Fahrzeugen gewarnt. „Damit steigern wir sowohl im Regalbereich als auch an unübersichtlichen Kreuzungen deutlich die Sicherheit“, so Halm. Mithilfe eines eingebauten Assistenzsystems lassen sich zudem Geschwindigkeitszonen abstecken, in denen das Tempo des Fahrzeugs gedrosselt wird. Die neue Staplertechnologie soll auf weitere Craiss-Standorte erweitert werden.

Quelle / Weitere Informationen über die Albert Craiss GmbH & Co. KG unter: www.craiss.com

Foto „head“: Mit den neuen Flurförderzeugen hat die Albert Craiss GmbH & Co. KG ihre Sicherheitsstandards in der Intralogistik erhöht. (Foto: Craiss)

Pressemitteilung veröffentlicht am 28.07.2020 in Logistiklösungen, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: