Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Siemens VarioRoute jetzt als modulare Lösung: Maximale Flexibilität für Paketsortierzentren

Siemens

• Leistungsstarkes und effizientes Flow-Splitting für ein umfangreiches Spektrum an Paketformaten, inklusive E-Commerce-Sendungen
• Innovative Weiterentwicklung mit Baukastensystem für eine besonders flexible, modulare Konfiguration
• Einfach erweiterbar dank einzigartigem Plug & Play-Systemdesign

Siemens Logistics bringt für das Flow-Splitting in Paketsortierzentren eine neue Variante seines bewährten VarioRoute auf den Markt. Mit dieser Weiterentwicklung kann beim Aufteilen der Paketströme, Herausfiltern abgewiesener Pakete oder Umleiten von Sendungen passgenau auf spezifische Anforderungen eingegangen werden. Als neues Baukastensystem ist der vollautomatisierte VarioRoute nicht nur an verschiedene Anlagen-Layouts in den Sortierzentren anpassbar. Mit seinen
unterschiedlichen Modulen kann das Produkt auch flexibel an das jeweils zu verarbeitende Paketspektrum adaptiert werden. So gibt es unter anderem eine optimierte Konfiguration für die zuverlässige und schnelle Verarbeitung typischer E-Commerce-Päckchen, zu der auch eine große Vielfalt kleiner und leichter Sendungen zählen.

„Was unseren weiterentwickelten VarioRoute neben dem modularen Design auszeichnet, ist sein Plug & Play-Systemdesign,“ so Michael Reichle, CEO von Siemens Logistics. „Dank dieses hochmodernen Systems ist der Flow-Splitter ohne
großen Aufwand durch weitere Module erweiterbar und kann somit an sich ändernde Anforderungen in den Sortierzentren angepasst werden.“

Der robuste VarioRoute ermöglicht aufgrund seiner unabhängigen, unterschiedlich zusammensetzbaren Module die bestmögliche Nutzung der Flächen in Logistikzentren. Seine einzigartige Architektur besteht aus unabhängig voneinander, in einem Winkel  von +/- 45 Grad schwenkbaren Rollen, die jeweils mit einem integrierten Elektromotor versehen sind. Dabei handelt es sich um eine rein elektrische Lösung ohne Pneumatik.

Bis zu 12.000 Päckchen und Pakete werden von dem leistungsstarken System pro Stunde aufgeteilt oder umgelenkt. Je nach Konfiguration können Sendungen mit einem Gewicht von 0,1 bis 50 Kilogramm zuverlässig verarbeitet werden. Dank des
servicefreundlichen Designs sind Instandhaltung und Wartung einfach und kostengünstig; Reparaturzeiten liegen unter 30 Minuten.

Quelle / Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.siemenslogistics.com/de/paketlogistik/aufteilen-und-einschleusen

Pressemitteilung veröffentlicht am 11.08.2020 in Logistiklösungen, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: