Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

„Robots-as-a-Service“-Lösungen machen sich sofort bezahlt

Logistikunternehmen jeder Größe können dank des Finanzierungsprogramms „Robots as a Service“ von LiBiao von den Vorteilen modernster autonomer mobiler robotergestützter Paketsortiertechnologie profitieren, sagt Xia Huiling, Gründerin und Geschäftsführerin von LiBiao

Libiao

Flexible „Robots-as-a-Service“-Finanzierungslösungen (RaaS) werden zunehmend als ein äußerst kosteneffizientes Mittel zur Einführung hochmoderner Roboterautomation in der Paketabwicklung, im E-Commerce und in traditionell externen Logistikabläufen angesehen.

RaaS ermöglicht es Unternehmen, Roboterautomation zur Unterstützung wichtiger betrieblicher Aufgaben zu leasen – und nicht zu kaufen. In vielerlei Hinsicht ähnelt dieses Konzept dem etablierten „Software-as-a-Service“-Modell (SaaS), das sich bei Unternehmen im Logistik- und Lieferkettensegment als eine Möglichkeit zur Einführung bedeutender IT-Tools wie Transport- und Lagerverwaltungssysteme bewährt hat.

Der RaaS-Ansatz erweist sich als so attraktiv, dass es nach Ansicht der New Yorker Technologieanalysefirma ABI Research bis 2026 weltweit 1,3 Millionen RaaS-Installationen in allen Branchen geben wird. Sogar Märkte, die Robotik bisher nur zögerlich angenommen haben, greifen nun dank RaaS auf die Vorteile der Technologie zurück.

Da bei RaaS-Modellen die Nutzer ihre Robotergeräte leasen, wird die Einführung der Robotik zu einer Betriebsausgabe und nicht zu einer Kapitalinvestition:

Die Vorlaufkosten werden minimiert und Wartungskosten können in die vereinbarte Gebühr integriert werden – so dass die Nutzer keine „böse Überraschung“ in Form einer unerwarteten Rechnung erleben, wenn beispielsweise ein Servicetechniker gerufen werden muss.

Mit dem Finanzierungssystem „Robots as a Service“ von LiBiao werden die monatlichen Gebühren unserer Kunden auf Basis der Paketanzahl berechnet, die von unseren autonomen mobilen Robotern (AMR) bearbeitet wird.

Weil die RaaS-Kosten von LiBiao von der Nutzungsintensität abhängen, haben die Nutzer die Flexibilität, je nach Anforderungen des wirtschaftlichen Umfelds nach oben oder unten zu skalieren. Während eines Abschwungs zum Beispiel benötigt ein Paketdienstleister anfangs vielleicht nur 100 autonome mobile Sortierroboter, aber wegen eines sprunghaften Anstiegs des Durchsatzes sind plötzlich möglicherweise 50 zusätzliche Einheiten nötig. Mit RaaS können diese zusätzlichen AMRs je nach Bedarf mit minimalem Aufwand und zu einem vorher vereinbarten Tarif hinzugefügt werden.

Dieser Ansatz hat es einigen der größten Einzelhändler und Postunternehmen der Welt – darunter Walmart in den USA und China Post in China – ermöglicht, für die Einführung der LiBiao-Technologie eine fast sofortige Amortisation zu erzielen.

Die Kombination aus reduziertem Kapitaleinsatz und größerer Agilität macht RaaS zum idealen Mittel für externe Logistikunternehmen, die in einer Branche konkurrieren, in der regelmäßige Aufträge gewonnen, verloren, verlängert oder reduziert werden, auf die fortschrittlichste Technologie zuzugreifen und flexibel von den Vorteilen der Robotik bei gleichzeitig minimalem Kapitaleinsatz zu profitieren.

Mehr als 10.000 autonome mobile Roboter von LiBiao sind weltweit im Einsatz, und es werden schätzungsweise zwei Milliarden Pakete pro Jahr mit AMRs von LiBiao abgewickelt. Die Robotertechnologie von LiBiao ist nun auch in Europa verfügbar.

Quelle: www.libiaorobot.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 16.12.2020 in News (In- und Ausland), Robotik.
Schlagwörter:

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung