Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Künstliche Intelligenz löst Stammdatenprobleme

Digitec Galaxus AG bestellt 40 Arbeitsplätze mit KI-Software von Logivations

Logivations

Digitec Galaxus AG, der grösste Onlinehändler der Schweiz und die Logivations GmbH, ein internationales Consulting- und Technologieunternehmen mit Sitz in München haben eine Zusammenarbeit zur Verbesserung der Stammdaten von Digitec Galaxus unter Nutzung der Logivations KI-Software zur Warenerkennung, Zählung und Messung vereinbart.

Nach einer ausführlichen Testphase im vergangenen Jahr wird Logivations in den kommenden Wochen 40 Arbeitsplätze im Wareneingang des Lagers von Digitec Galaxus in Wohlen installieren. Neben den Dienstleistungen zur Unterstützung der initialen Konfiguration und Aufbau der 40 Arbeitsplätze bietet Logivations auch eine erweiterte Wartung von Hardware- und Softwarekomponenten an.

KI-basierte Warenerkennung, Zählung und Messung
Logivations W2MO verwendet neuronale Netze, die auf einer GPU ausgeführt werden und trainiert werden können, um bestimmte Muster zu lernen, so dass Waren automatisch erkannt, gezählt oder vermessen werden können. Der Prozess dauert normalerweise weniger als eine Sekunde. Über eine USB- oder RestFullAPI-Schnittstelle können die Daten dann problemlos an jedes WMS übertragen werden.

Neue Technologie bietet neue Möglichkeiten
Im Gegensatz zur Verwendung herkömmlicher 3D-Scanner kann die Technologie von Logivations Waren nicht nur wesentlich schneller vermessen, sondern auch noch anhand des Aussehens oder Barcodes/QR-Codes erkennen. Dazu werden auch bestimmte Eigenschaften (z.B. X, Y & Z Maximaldimensionen des Produkts oder das Gewicht) erfasst und das Produkt wird klassifiziert (z. B. verpackte / nicht verpackte Artikel, unregelmässige Form, Textil). Alle Schritte werden gleichzeitig ausgeführt und der Benutzer sieht das Ergebnis sofort.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: www.logivations.com

Foto „head“: Arbeitspatz zur KI-basierten Warenerkennung, Zählung und Messung

Pressemitteilung veröffentlicht am 03.03.2021 in Allgemein.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung