Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Gebrüder LIMMERT vergrößern Onlineshop mit AutoStore von RLS

Reesink Logistic Solutions liefert automatisches Lagersystem

AM Logisticsolutions

An seinem Standort wachsen, den Output bei gleichbleibender Flexibilität erhöhen und Artikel deutlich dichter einlagern: Das sind die Ziele, mit denen die Salzburger Gebrüder LIMMERT AG ihr Versandlager am Stammsitz vergrößert. Herzstück der Erweiterung wird eine AutoStore-Anlage von Reesink Logistic Solutions Austria (RLS).

Der Elektrogroßhändler zählt zu den größten Anbietern in Österreich und setzt traditionell auf Innovationen. Mit spürbarem Erfolg: Unter anderem durch den schnell wachsenden Online-Shop nähert sich das Versandlager seiner Kapazitätsgrenze. Deshalb hat das Unternehmen entschieden, die Lagerkapazität am Firmensitz in Salzburg auszubauen. Besondere Herausforderung dabei: Der Boden auf dem Grundstück der Gebrüder LIMMERT AG ist besonders weich und kann nur begrenzte Lasten tragen. Ein Ausbau innerhalb des Bestandsgebäudes kam deshalb nicht in Frage. Auch für einen Neubau müssen wichtige Grundregeln beachtet werden. Um die Baustatik robust auslegen zu können, müssen für ein neues Gebäude Betonsäulen im Untergrund verankert werden, die das Fundament tragen und die Flächenbelastung verringern. Weil dieses Vorgehen deutlich aufwendiger als ein Standardbau ist, hat sich LIMMERT für ein kleines Gebäude mit besonders kompaktem automatischem Lagersystem entschieden.

Viele Artikel, wenig Raum, hohe Effizienz
In dem 1.000 Quadratmeter großen Neubau installiert RLS eine AutoStore-Anlage mit einer Grundfläche von 800 Quadratmetern. Durch dieses System kann LIMMERT seine Lagerfläche um 28.000 zusätzliche Lagerplätze mehr als verdoppeln. Das gelingt, weil AutoStore die größtmögliche Lagerdichte erreicht. Auf dieser Grundfläche werden 28.000 Behälter lagern. Für die Kommissionierung hat RLS 28 Roboter und sechs Carousel Ports vorgesehen, die jeweils einen Durchsatz von bis zu 400 Behältern pro Stunde erlauben. Zu einem späteren Zeitpunkt kann LIMMERT noch einen weiteren Port ergänzen. Der dafür benötigte Frame wird bereits bei Installation der Anlage eingebaut. „Mit dem AutoStore stellen wir auch die Kommissionierung auf das Prinzip Ware-zur-Person um“, berichtet Alexander Stabauer, der die Logistik von LIMMERT leitet. „So kann das Unternehmen seine Versandaufträge deutlich schneller bearbeiten, gleichzeitig sinkt das Risiko für Fehlpicks und andere Prozessfehler“, erklärt Markus Grabner, Senior Sales Manager von RLS. Von diesem Verbesserungspotenzial ist auch Alexander Stabauer überzeugt: „Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit RLS entschieden, weil sie als Marktführer in der DACH-Region die meiste Erfahrung mit AutoStore-Systemen haben.“

Das AutoStore der Gebrüder LIMMERT AG in Zahlen:

– 800 Quadratmeter Grundfläche

– 28 Roboter

– 6 Carousel Ports (1 Erweiterungsframe)

– 28.000 Behälter

  • 800 Behälterandienungen pro Stunde

Quelle / Weitere Informationen: www.amlogisticsolutions.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 11.11.2021 in E-Commerce, News (In- und Ausland).