Medienpartner von

DE-CIX-Kunden können sich jetzt direkt mit Retarus verbinden

DirectCLOUD als Alternative zu VPN, MPLS oder Standleitung

© alicephoto / 123RF.com
Retarus

Retarus ist seit kurzem DirectCLOUD-Partner von DE-CIX. Kunden und Partner des Frankfurter Interconnection-Spezialisten können damit auf die Retarus Enterprise Cloud über eine private Direktverbindung kommunizieren, die das öffentliche Internet umgeht. Dies ist in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative zu VPN (Virtual Private Networking), MPLS (Multiprotocol Label Switching) oder Leased Line. 

DE-CIX betreibt in Frankfurt seit 1995 Europas größten Internetknoten mit über 13 Terabit pro Sekunde Peak Traffic und ist allein in Deutschland mit sechs weiteren Internet Exchanges präsent, unter anderem in München. DirectCLOUD vereinfacht die Anbindung, minimiert Ausfallzeiten und gewährleistet eine stabile Verbindung. Geringe Laufzeiten sorgen für eine schnelle und effektive Zusammenarbeit mit über 50 Cloud Service Providern.

Die Verbindung zum DE-CIX Cloud Exchange erfolgt mittels VLAN (Virtual Local Area Network). Netzbetreiber (Carrier), Internet Service Provider (ISP) sowie Rechenzentren verbinden ihre Kunden mit DE-CIX, oder Unternehmen schließen ihre Netze direkt an den DE-CIX an. DE-CIX erweitert dann die Verbindung zu Retarus und stellt so eine private und sichere Direktverbindung mit geringer Latenz zur Verfügung. Das Prinzip der direkten Interconnection ist die geeignete Antwort auf die rasant steigenden Anforderungen an die Sicherheit, Performance und Verfügbarkeit von digitalen Applikationen.

Vorteile durch Direct Peering 

Direct Peering setzt das One-to-many-/Many-to-one-Prinzip für den Internet Exchange um und ist eine effizientere Alternative zu VPN, MPLS oder Standleitung. Der Traffic wird dabei aggregiert, statt auf 1-zu-1-Verbindungen zu setzen. Da die Route privat und fix ist, werden Risken durch Bedrohungen wie DDoS-Angriffe oder IP-Hijacking erheblich minimiert. Gleichzeitig unterstützt dieser Ansatz regionale Datenschutzanforderungen und reduziert damit Compliance-Probleme bereits bei der Anbindung.

„Für Kunden von Retarus und DE-CIX bietet DirectCLOUD deutliche Vorteile, wenn eine ‚Plain-Internet-Connectivity‘ keine Option darstellt“, erläutert Stefan Hänel, Head of Networks and Infrastructure Services bei Retarus. „Verbindungen über IPSEC VPN sind oftmals betreuungs- und ressourcenintensiv. Dedizierte Leased Lines oder ähnliche Techniken sind in der Regel mit spürbaren laufenden Kosten und größeren Herstellungsaufwänden verbunden. Private Verbindungen über DE-CIX dagegen sind schnell einzurichten und stabil. Die Kosten sind konstant kalkulierbar und vergleichsweise günstig.“

Quelle: www.retarus.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 27.09.2022 in E-Mail, News (In- und Ausland).

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung
Werbung
Werbung