Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Immer ein sicherer Halt: Blickle erweitert sein Portfolio an Feststellfüßen um die Varianten FF 100-1 und FF 125-1

Blickle

Blickle, Spezialist für Räder und Rollen, hat sein Portfolio an Feststellfüßen erweitert. Sie arretieren verschiedene Transportgeräte sicher und zuverlässig in Standposition. Die Wagen werden durch einfaches und kraftsparendes Betätigen des Feststellhebels fixiert, ohne sie anzuheben. Die Füße sind schnell montiert, und Anwender profitieren von einer großen Einsatzbreite.

Die neuen Varianten FF 100-1 und FF 125-1 kommen in nahezu allen Branchen zum Einsatz, in denen eine Arretierfunktion gefordert ist. Sie eignen sich besonders für Transportwagen in der Intralogistik, Arbeitstische, Mitfahrwagen an Montagebändern, aber auch für Maschinen und Wagen mit gefederten Rollen. Ihre kompakte, platzsparende Bauweise ermöglicht eine einfache Montage. Im Vergleich zu großen Feststellfüßen mit Anschraubplatten erzeugen die neuen Versionen die gleiche maximale Anpresskraft.

Unabhängig vom Wagengewicht lassen sich die Feststellfüße immer mit geringem Kraftaufwand betätigen. Sie sind eine sinnvolle Alternative zu klassischen Feststeller-Rollen, wenn häufig gesichert werden muss. Darüber hinaus punkten sie durch eine einfache Installation, da im Gegensatz zu den Rollen keine zusätzlichen Konstruktionen an den Wagen erforderlich sind. Außerdem bieten sie auf glatten Böden eine höhere Standfestigkeit.

In der Regel ist pro Wagen nur ein Feststellfuß nötig. Das Arretieren ist im Vergleich zum Transportgerät mit zwei Rollen mit nur einer Bewegung möglich. Dies spart bei häufigem Einsatz deutlich Zeit. Bei einer Rollenanordnung von zwei Lenk- und zwei Bockrollen werden die Füße meist zwischen den Lenkrollen montiert. Feststellfüße eignen sich auch bei einer Rollenanordnung in Rautenform oder höher angebrachten Bockrollen für den Schleppbetrieb. Bei Betätigung federt der Feststellfuß um etwa zehn Millimeter ein. Die maximale Anpresskraft in Kombination mit den jeweils passenden Lenk- und Bockrollen beträgt dabei rund 60 Kilogramm – Wagen samt Transportgut sind stets zuverlässig gesichert. Die neuen Versionen mit einer Plattengröße von 100 x 85 Millimeter sind mit den Blickle-Gehäuseserien LE, L und LK kombinierbar. Weitere Ausführungen sind auf Anfrage ebenfalls erhältlich.

Quelle: www.blickle.com

Foto „head“: Die neuen Feststellfüße von Blickle arretieren Transportwagen in der Intralogistik, Arbeitstische, Mitfahrwagen an Montagebändern oder Maschinen und Wagen mit gefederten Rollen.

Bildnachweis: Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG

Pressemitteilung veröffentlicht am 15.06.2018 in News (In- und Ausland), Transportsysteme.
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,