Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

LIKE A BOSS: Der BOS(S) unter den automatischen Paket-Öffnern feiert seinen Durchbruch!

ALS

ALS Automatic Logistic Solutions feiert in 2018 sein BOS(S) Jahr: Noch nie zuvor wurden in so kurzer Zeit so viele automatische Paket-Öffner hergestellt und verkauft. Um bald allen Anfragen
der Intralogistik gerecht zu werden, generiert ALS, mit Sitz in Grünwald bei München, immer weitere Lösungen. Ein Halbautomat für die KMUs steht bereits in den Startlöchern.

Neben der stetigen Entwicklung von neuen Systemen wurde das BOS System (Box Opening System) in diesem Jahr in noch nie dagewesenen Mengen fabriziert. Nun wird bei der Firma ALS Automatic Logistic Solutions in deutlich größeren Losen aufgelegt, um so der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können. Die Beliebtheit der BOS liegt sowohl an der hohen Flexibilität der Schnittmuster, welche die verschiedenen Messerköpfe liefern, als auch an dem Versprechen der unbeschädigten Ware. Auch die Geschwindigkeit des Prozesses ist beachtlich. Die BOS bearbeitet (je nach Schnittart und Kartongröße) etwa 600 Kartons pro Stunde. Somit werden jährlich rund 2,4 Millionen Pakete mit nur einer einzigen Maschine geöffnet (im 2-Schicht-Betrieb). Die Maschine erreicht damit eine vergleichbare Kapazität von fünf Personen. Die Investition rechnet sich schnell, denn die Kostenersparnis liegt bei rund 90%, die Amortisationszeit bei nur ca. 12 Monaten.

Alle Paket-Öffner von ALS finden ihren Einsatz im Waren- und Retoureneingang, in der Kommissionierung sowie in der Versandoptimierung. Die Branche der Kunden ist vielseitig: „Jedes Unternehmen, das ein hohes Paketaufkommen hat, kann uns brauchen.“, so Paul Kammerscheid, Geschäftsführer von ALS.

Bisher hat die Firma ALS bereits eine Vielzahl verschiedener Systeme ins Leben gerufen, welche alle durch unterschiedliche Schneidevorgänge eine große Paketmenge chaotisch und voll automatisch öffnen. Beschädigung der Ware wird ausgeschlossen. Alle Systeme sind so entwickelt, dass selbst die teuerste Daunenjacke keinen Kratzer abbekommt. Alle automatischen Paket-Öffner erfüllen die Industrie 4.0 Standards und lassen sich daher leicht in bestehenden Anlagen integrieren.

Ein neues Paket-Öffner System steht bereits in den Startlöchern. Speziell den klein- und mittelständischen Unternehmen soll es eine exzellente Lösung bieten. Der Halbautomat wird auf der Messe LogiMAT 2019 (19.-21.Februar 2019) in Stuttgart vorgestellt. „Wir werden hier ebenfalls direkt die Losgrößen erhöhen müssen.“ so Paul Kammerscheid.

ALS meldete auch in diesem Jahr wieder ein neues Patent an: Mit dem Paket-Öffner STEN (Anti-Strapping-Engine) können in hoher Geschwindigkeit Kunststoff-Umreifungen entfernt werden. Ein weiterer bedeutender Erfolg, den ALS in 2018 verzeichnen kann, ist das nun verkaufsbereite System JILL (engl. Deckel). Das Roboter-System schneidet mit dem patentierten Perforationsmesser PAM die oberen, langen Laschen und zusätzlich die unteren, kurzen Laschen aus dem Karton. So können offene Kartons in der Logistikkette weitertransportiert werden, ohne dass Ware herausfällt.

Quelle: www.paket-oeffner.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.11.2018 in News (In- und Ausland).
Schlagwörter: