EAP Lachnit

EAP Lachnit: Hebe- und Kippmaschine aus Edelstahl für die Lebensmittelindustrie

Relevant für: Hebe- und Handhabungstechnik/ Fördertechnik/ Hebe- und Kippgeräte/ Betriebsausstattung

In der Lebensmittelproduktion sind Hebe- und Kippmaschinen die Schwerlastträger. Für Bereiche mit hohen Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit hat EAP Lachnit den Typ 322 für den Dauereinsatz sowie besondere Anforderungen an Höhe und Traglast konzipiert. Dieser hebt und entleert Behälter unterschiedlicher Größen. Die Hebe- und Kippmaschine wird in Edelstahl und speziell behandelten Oberflächen gefertigt und genügt so auch höchsten hygienischen Ansprüchen. Sie erfüllt alle gängigen nationalen wie europäischen gesetzlichen Anforderungen. Verschiedene Ausstattungsoptionen werden vielseitigen Anforderungen gerecht.

Elchingen, Dezember 2018 – Sie sind die Dauerläufer in der Fördertechnik: Hebe- und Kippmaschinen. Besonders Produzenten in der Lebensmittelindustrie stellen sehr spezielle Anforderungen an diese Maschinen. Nicht nur gesetzliche Vorgaben bezüglich Sauberkeit und Hygiene sind zu erfüllen, sondern auch Anforderungen hinsichtlich der Beschaffenheit und Robustheit. Für das Beschicken von Maschinen und Fertigungslinien sind Hebe- und Kippmaschinen die richtige Wahl, um Arbeitsprozesse zu beschleunigen und Mitarbeiter zu entlasten. Hersteller EAP Lachnit bietet für das Handling in der Lebensmittelproduktion sowie alle Bereiche mit hohen Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit (auch Reinräume) die Hebe- und Kippmaschine Typ 322 an. Diese ist vielseitig einsetzbar und erfüllt dank ihrer Edelstahlkonstruktion die höchsten nationalen wie europäischen Anforderungen der Lebensmittelindustrie.

Die äußerst robuste Maschine ist zum Heben und Entleeren von Behältern unterschiedlicher Größe geeignet, hierzu verfügt sie über eine einfache oder doppelte Aufnahme. So kann ohne Umbau sowohl ein DIN-Beschickungswagen oder ein Großbehälter aus Kunststoff mit bis zu 1.400 Liter Inhalt gehoben beziehungsweise entleert werden. Das Modell Typ 322 ist mit einer Kette (Typ 322 K) oder einem wartungsfreien Flachriemen ohne Schmierung (Typ 322 L) ausgestattet. Eine Besonderheit gegenüber einem herkömmlichen Stapler ist, dass sowohl Kette als auch Flachriemen in einer Säule komplett geschlossen verbaut werden und dadurch nicht verschmutzen können.

Kipphöhe bis zu 10.000 Millimeter

Die Tragkraft beziehungsweise Hebelast beträgt bis zu 1.000 Kilogramm (optional auch mehr), wobei die Behälter bis zu einer Kipphöhe von bis zu 10.000 Millimeter gefördert werden können. Für einen reibungslosen Einsatz sorgen hochwertige und damit langlebige Komponenten wie beispielsweise ein SEW Getriebebremsmotor mit einer Antriebsleistung von drei bis vier kW und einer Hubgeschwindigkeit von sechs Meter pro Minute. Die Motorspannung und Frequenz können für jedes Stromnetz weltweit angepasst werden.

Typ 322 verfügt über eine rundum geschlossene Edelstahl-Hubsäule; die Einfahrt-, Kipprichtung und -höhe sind optional wählbar. Die Edelstahloberflächen werden ab Werk geschliffen beziehungsweise glasgestrahlt und sind dadurch sehr einfach und effizient zu reinigen.

Quelle: www.lachnit-foerdertechnik.de

Foto „head“: Die äußerst robuste Hebe- und Kippmaschine von EAP Lachnit ist zum Heben und Entleeren von Behältern unterschiedlicher Größen geeignet.

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.12.2018 in Fördertechnik, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: