ICO

Vibrations- und Schockresistent – Embedded Box PC für den harten Industriealltag

Mit den PicoSYS Modellen 2853 und 2653 bietet die ICO Innovative Computer GmbH zwei flexibel konfigurierbare Embedded Modelle für den harten Industriealltag an. Durch die Vibrations- und Schockfestigkeit bietet sich ein Einsatz direkt an vibrierenden Maschinen, Schalt- und Verteilerschränken oder Fertigungsstraßen an. Aber auch einem Einsatz in Fahrzeugen oder beweglichen Arbeitsmitteln steht nichts im Wege.

HIGHLIGHTS:

– Schock- und vibrationsgeschützt
– Kompakt, leistungsstark und lüfterlos
– Robuste, moderne und langzeitverfügbare Hardware
– Temperaturbereich von -20°C bis +60°C

Moderne Prozessoren-Technologie wie dem Intel Core i5-6200U im PicoSYS 2653 mit 2,30GHz oder dem Intel Celeron 3855U im PicoSYS 2853 mit 1,60GHz sorgen für eine zügige Abarbeitung der anstehenden Rechenoperationen bei gleichzeitig optimiertem Energiebedarf. Trotz der hohen Rechenleistung arbeiten die Systeme dank des durchdachten Kühlkonzepts komplett lüfterlos und verzichten konsequent auf mechanische Bauteile. Dadurch entsteht kein Verschleiß an den PicoSYS-Modellen und aufwendige Wartungsarbeiten sind nicht mehr notwendig.

Auch an die Schnittstellen wurden im PicoSYS 2853 und PicoSYS 2653 in ausreichender Anzahl gedacht. Zwei Gbit-LAN Anschlüsse sorgen für die Konnektivität zum Netzwerk, Grafikausgabe kann über VGA oder DVI-D hergestellt werden. Zwei serielle RS232/422/485 Schnittstellen können ebenso wie vier USB 3.0 Ports externe Geräte wie Maus, Tastatur, Mess- oder Steuergeräte anbinden. Ein ebenfalls eingebauter MiniPCIe-Slot kann zusätzlich beispielsweise ein WLAN- oder UTMS-Modul für drahtlose Verbindungen aufnehmen. Der oftmals noch benötigte PS/2-Port konnte auf dem nur (BxTxH) 297x184x50 mm kleinen Gehäuse auch noch berücksichtigt werden. Dadurch lassen sich beide Modelle in einer Vielzahl von Umgebungen nahtlos integrieren.

In der Standardausführung arbeiten beide Modelle im Temperaturbereich von 0°C bis +45°C. Durch den Einsatz einer optional erhältlichen Wide Temperature SSD lässt sich dieser auf

-20°C bis zu +60°C erweitern. Auch der Arbeitsspeicher lässt sich je nach Anwendungsbedarf auf bis zu 16GB erweitern. Auf Wunsch sind ebenfalls für besondere Einsatzwecke andere CPU-Modelle für beide Varianten auf Anfrage möglich.

Quelle: www.ico.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 13.12.2018 in IT, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: