IntraSmart

Industrietrends der Zukunft auf der IntraSmart 2019 – Kongressmesse für Intralogistik freut sich über gestiegenes Interesse

Am 24. September begrüßte die IntraSmart – Kongressmesse für Intralogistik bereits zum dritten Mal Professoren, Unternehmen und Entscheider der Industrie im Technologiezentrum der Hochschule Landshut.

Unter dem diesjährigen Motto “Wachstum managen – Prozess, Technik und Mensch skalieren” widmeten sich Digitalisierungsexperten der Frage, wie intelligente Arbeitsprozesse und das Miteinander von Mensch und Maschine im digitalen Zeitalter gestaltet werden können. Achtzehn Fachvorträge boten Impulse für Produktion und Prozessoptimierung. Zu den Themen zählten smarte Produktion, kritische Infrastrukturen
und Lean Management.

Hochkarätige Keyspeaker


Die drei Keyspeaker Dr.-Ing. Andreas J. Schmid von der Funkwerk AG, Bastian Nominacher, CEO der Celonis SE und Hans-Walter Borries, stellv. Vorstandsvorsitzender vom Bundesverband für kritische Infrastrukturen bildeten die Highlights des Kongressprogramms und gaben wegweisende Denkanstöße.

Politische Unterstützung

In diesem Jahr konnte sich die IntraSmart über die politische Unterstützung des bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler freuen. Der Poltiker stammt gebürtig aus Niederbayern und war stolz, ein zukunftsweisendes Projekt seiner Heimat als Schirmherr zu fördern.
Aussteller- und Vortragszahlen gestiegen

Die IntraSmart verzeichnete auch in diesem Jahrwieder wachsende Aussteller- und Vortragszahlen. Zu den Neuzuwächsen zählten u.a. die ausstellenden Unternehmen K.Hartwall, YASKAWA, BECKHOFF und peak board. Die zahlreich erschienenen Besucher konnten wertvolle Geschäftskontakte knüpfen und Inspirationen für das eigene
Unternehmen gewinnen.

Quelle: www.intrasmart.de

Foto „head“ (v.l.): Prof. Dr. Markus Schneider (TZ PULS), Franz Bubenhofer (Zweiter Bürgermeister Dingolfing), Prof. Dr. Karl Stoffel (Hochschule Landshut), Herbert Stadlbauer (KÜHNE + NAGEL) – Bild: TZ PULS

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.09.2019 in News (In- und Ausland).
Schlagwörter: