Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

BEUMER Group stellt neuen kompakten Quergurtsorter vor: Für die Zukunft vorbereitet

Beumer Group

Mehr Flexibilität auf geringer Stellfläche verspricht die BEUMER Group mit ihrem BG Sorter Compact CB. Diese Entwicklung aus dem Geschäftsfeld Sortier- und Verteiltechnik optimiert die Leistung und die Produktlebenszykluskosten. Dafür sorgen die intelligente Software und die Möglichkeit der Datenanalyse. Der Sorter lässt sich einfach einbinden, arbeitet energiearm und hochgenau. Damit sparen Anwender Investitions- und Betriebskosten. Unter anderem können Kurier-, Express- und Paketdienste mit der Neuheit auf das steigende Versandaufkommen und höhere Durchsätze souverän reagieren.

Der E-Commerce wächst weltweit. Dazu kommt: Immer mehr Kunden wollen ihre Waren, die sie am Morgen bestellt haben, noch am selben Tag vor der Haustür stehen sehen – und das sind nur zwei Trends, die das Versandaufkommen bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) in die Höhe schnellen lassen. Ihre Palette reicht von kleinen Artikeln und Briefsendungen bis zu Paketen in unterschiedlichen Größen und Abmessungen. Mit ihren vorhandenen Sortieranlagen können sie oft nicht rechtzeitig auf diese sich verändernden Marktbedingungen reagieren, und der Wettbewerb steht schon bereit.

Mit veränderten Marktbedingungen müssen auch Logistik- und Distributionszentren sicher umgehen können. Das Spektrum der zu sortierenden Waren umfasst Kleidung, Accessoires, Lebensmittel oder auch Ersatzteile. Tendenziell nehmen die Paketgrößen ab, obwohl nach wie vor auch große Pakete verschickt werden. Zudem entsteht in den Entwicklungsländern eine neue Mittelschicht, was das Konsumverhalten der Bevölkerung wesentlich verändert – damit steigen die Volumina der Sendungen kontinuierlich. Logistik- und Distributionszentren fragen vermehrt nach leistungsstarken Sortier- und Verteilanlagen, denn ihre vorhandenen Anlagen erreichen oft nicht mehr den erforderlichen Durchsatz. Benötigt werden zudem Lösungen mit einer Null-Fehler-Rate. „Immer wichtiger wird für die Betriebe auch ein hoher Automatisierungsgrad und eine ergonomische Bedienung, um ihre Mitarbeiter zu entlasten und effizienter arbeiten zu können“, weiß Thomas Wiesmann, Director Sales Logistic Systems bei der BEUMER Group. Es gilt zudem, einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.

Sehr flexibel auf wenig Raum

Um auf diese Trends zu reagieren und ihre Kunden bestmöglich zu unterstützen, hat die BEUMER Group den BG Sorter Compact CB entwickelt – und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Anlage eignet sich für unterschiedliche Artikel – sowohl für kleine, leichte Sendungen als auch für Pakete mit einem Gewicht von bis zu zwölf Kilogramm. Durch die schonende Sortierung lassen sich auch Waren handhaben, die zerbrechlich oder maschinenunfreundlich verpackt sind, beispielsweise mit einer glatten Kunststofffolie.

Der neue Sorter benötigt wenig Platz und lässt sich flexibel an die örtlichen Gegebenheiten anpassen – selbst bei schwierigen räumlichen Bedingungen. Dazu verbindet die Anlage die bewährte Cross-Belt-Technologie (CB) von BEUMER mit intelligenter Bauweise. So zeichnet sie sich durch eine enge Taktung sowie kleine Radien aus. Möglich ist zudem die Einbindung von Einschleuseinheiten und Endstellen auf wenig Raum. Der Clou: Der Betreiber kann seine bestehende Anlage mit dem neuen kompakten BEUMER Sorter einfach erweitern – und das je nach Bedarf – und sich so auf geänderte Bedingungen einstellen.

Sortieren mit Köpfchen für hohen Durchsatz

„Die Sortiergenauigkeit unserer neuen kompakten Anlage liegt bei nahezu 100 Prozent“, verspricht Wiesmann. „Denn die Artikel werden nicht durch ihr Gewicht, sondern aktiv ausgeschleust.“ Mit dieser hohen Präzision können Betreiber ihre Kunden zuverlässig beliefern und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Dazu kommt: Der automatisierte Prozess ersetzt die anstrengende manuelle Sortierung – und erhöht damit auch den Durchsatz. Der Betreiber ist auf künftige Kapazitätsprognosen vorbereitet.

Beim Einschleusen der Artikel positioniert der BG Sorter Compact CB diese selbstständig auf dem Gurtförderer und richtet sie exakt aus. Die Beschleunigung und die Geschwindigkeit der Einschleusbänder passt die Anlage dynamisch an – ebenso wie die Ausschleuszeiten. Dies erhöht die Präzision und Effizienz der Sortierung weiter, sorgt für eine optimierte sowie schonende Handhabung und erhöht den Füllgrad der Endstellen. Um die genaue Endstelle jeder Sendung exakt zuordnen zu können, liest ein Scanner den Barcode jedes Artikels und schickt die Informationen an die Steuerung.

Durchgängig gesteuert

Die eingesetzte Steuerung ist in das übergeordnete Lagerverwaltungssystem sowie in die anderen am Prozess beteiligten Systeme eingebunden. Eine durchgehende Steuerung von der Ein- bis zur Ausschleusung jedes Artikels ist gewährleistet. Damit stellt die BEUMER Group eine fehlerfreie Schnittstelle bereit. „Durch den Einsatz intelligenter Software, die das Kommissionieren, Verpacken und Versenden koordiniert, kann bei der Sortierung der Durchsatz zusätzlich optimiert und die Kosten pro sortiertem Artikel können gesenkt werden“, beschreibt Wiesmann. „Denn im KEP-Betrieb lassen sich dadurch Totzeiten an den Einschleusstellen minimieren.“

Dazu kommt die Möglichkeit der Datenanalyse. Die Erkenntnisse daraus lassen sich als Basis nutzen: „Wir können mit den gewonnenen Informationen zum Beispiel den Betrieb kontinuierlich verbessern, frühzeitig erkennen, wann eine Wartung erforderlich ist, und das Systemmanagement optimieren“, sagt Wiesmann. Das wirkt sich positiv auf die Lebenszykluskosten aus.

Energieeffizient angetrieben

Die Energieübertragung erfolgt berührungslos – und nicht wie üblich über Schleifleitungen. Dazu kommt das Antriebssystem, das den Energieverbrauch sowie die CO2-Emissionen um bis zu 80 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen verringert. Die BEUMER Group hat bei dem neuen BG Sorter Compact CB zudem viel Wert auf einen niedrigen Wartungs- und Instandhaltungsaufwand gelegt. So besteht die Anlage im Vergleich zu anderen Sortern aus weniger Einzelteilen.

Quelle: www.beumergroup.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 13.03.2020 in News (In- und Ausland), Sonstiges, Sortiertechnik.
Schlagwörter: