Medienpartner von

Kivnon erreicht Meilenstein: 5000 mobile Roboter in 20 Ländern erfolgreich installiert

Kivnon

Kivnon, ein weltweit führender Hersteller von mobilen Industrierobotern, hat seinen 5000. Roboter hergestellt und installiert. Dieser bedeutende Meilenstein markiert einen großen Erfolg in der Geschichte des Unternehmens.

Kivnon entwickelt, produziert und implementiert mobile Roboter, die die Effizienz der Materialhandhabung in verschiedenen Märkten verbessern, darunter die Automobil-, Lebensmittel-, Logistik- und Einzelhandelsindustrie.

“Im Jahr 2009 begannen wir zusammen mit einem talentierten Team von Materialhandling-Experten und Roboteringenieuren mit der Vision, die intralogistischen Prozesse in Produktionsstätten, Lagern und Distributionszentren zu verbessern. Wir sind stolz und begeistert, verkünden zu können, dass wir nun unseren 5000. mobilen Roboter hergestellt haben”, sagt Juan Prieto, CEO von Kivnon.

Das breite Produktportfolio von Kivnon umfasst kleine Fahrzeuge, die Wagen ziehen oder die Last direkt tragen, Zugfahrzeuge und autonome Gabelstapler. Diese fortschrittlichen Fahrzeuge bewegen Materialien und Waren in Fabriken, Lagern und Distributionszentren. Dank hochentwickelter Navigationssysteme können sie sicher und effizient in Arbeitsbereichen operieren, ohne auf Bedienpersonal angewiesen zu sein.

Die Erfolgsgeschichte von Kivnon begann im Jahr 2009, als die Mitbegründer Juan Prieto und Luis Gómez die Marke ins Leben riefen und ihren ersten mobilen Roboter, das Modell K10, entwarfen. Dieses Modell wurde schnell zum erfolgreichsten Produkt in der Automobilbranche. Das Wachstum setzte sich fort, als sich die weltweite Wirtschaftslage entspannte. Im Jahr 2017 begann das Unternehmen seine internationale Expansion und trat in neue Branchen wie Logistik und Pharmazie ein.

“Die Gründung von Kivnon war eine visionäre Wette, die sich ausgezahlt hat. Die Automatisierung der Materialflüsse in der Logistik macht in allen Branchen einen sichtbaren Unterschied. In einer unserer Anwendungen in der Automobilindustrie hat sie beispielsweise dazu beigetragen, Montagewerke in offene und gut organisierte Fertigungslinien zu verwandeln”, betont Prieto.

Angesichts der zunehmenden digitalen Transformation und des Fortschritts von Industrie 4.0, die immer mehr Lager- und Distributionsfunktionen automatisieren, produziert Kivnon jährlich rund 1000 mobile Roboter und implementiert diese weltweit. Dies hat bis heute zu einer beeindruckenden Gesamtzahl von 5000 Einheiten geführt. Folgende Faktoren treiben dieses Wachstum voran:

– Der herausragende Erfolg des Modells K05 Twister, das den Transport mittelschwerer Lasten auf engstem Raum automatisiert.

– Die Erweiterung unserer Vertriebskanäle.

– Unser nachweisliches Engagement für die Vereinfachung von Logistikprozessen durch den Einsatz mobiler Robotik.

” Bei Kivnon sind wir stets auf dem neuesten Stand der Automatisierungstrends und setzen auf die Zukunft.  Wir entwickeln kontinuierlich neue Produkte, die auf unserer verbesserten Technologie basieren, um unseren Kunden noch bessere Lösungen anbieten zu können. Dabei schöpfen wir das Potenzial von Industrie 4.0, Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen für die Logistik voll aus”, erklärt Luis Gómez.

Quelle: www.kivnon.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 12.07.2023 in News (In- und Ausland), Unternehmensneuigkeiten.
Schlagwörter:

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung