Medienpartner von

Premiumwerbung

Werbung

Premiumwerbung

Werbung

Artificial Intelligence in a box: robominds präsentiert die neue Generation seines Vision-Systems

Robominds

Optimierte Hard- und Software, verpackt in einem kompakten Koffer: mit dem Relaunch von seines preisgekrönten Produkts robobrain.vision präsentiert das Münchner Unternehmen robominds eine ready-to-use Lösung für Smart Picking.

Der schwarze Industriekoffer, den robominds als Produktneuheit präsentiert, wirkt zunächst schlicht – bis er geöffnet wird. Sorgfältig sortiert präsentiert er alles, was es benötigt, um das Smart Picking System robobrain.vision im bestehenden Produktions- oder Kommissionierprozess zu integrieren: die industrialisierte Kamera inklusive aller Anschlüsse, Flansche, Kabel und Netzteile – und das Herzstück des Produkts: das robobrain®. Der Industrie-PC birgt das Gehirn des Systems und seine einzigartige Künstliche Intelligenz mit dem Betriebssystem robobrain.os. Ein Quick Start Tutorial leitet die Integration an – der Koffer kommt damit quasi ready-to-use zum Kunden, der das System direkt selbstständig in Betrieb nehmen kann.

„Neu am Produkt ist natürlich nicht nur der Koffer“ erläutert CTO Andreas Däubler: „Das System arbeitet schneller und noch intelligenter, das OPC UA Interface zahlt weiter auf die Schnittstellenfreundlichkeit ein. Gleichzeitig ist auch die Hardware verbessert und die Kamera mit Fokus auf die industrielle Nutzbarkeit optimiert. Wir haben das Produkt mit Hilfe unserer Kundenerfahrungen in eine Richtung geschliffen, die vor allem für Projekte in der Logistik und Kommissionierung interessant sein wird. Abläufe wie Kommissionierung und individuelle Materialversorgung, die sich bislang nicht automatisieren ließen, können wir nun abbilden. In diesem Koffer steckt echte künstliche Intelligenz – basierend auf neuronaler Netze, deren Architektur unsere KI-Forschungsabteilung stetig weiter vorantreibt.“

Mit dem System robobrain.vision ermöglicht robominds den Griff unbekannter Bauteile aus Kisten – koordinatenunabhängig, ohne CAD- oder Bauteildaten und ohne vorheriges Einlernen. Dies ermöglicht das Produkt durch die robominds KI-Algorithmen, die die Hand-Auge-Koordination des Menschen imitieren. Die modulare, schnittstellen- und markenoffene Lösung bietet dabei einen niedrigschwelligen Einstieg, der eine Integration auch für Einzelprojekte oder KMUs ohne bereits digitalisierte Produktionsstätten ermöglicht.

Das Münchener Start-up robominds GmbH entwickelt intelligente Robotik-Komponenten im Soft- und Hardwarebereich für KMUs aus verschiedenen Bereichen der Industrie. Ihre Vision „making robots smart“ verfolgen die Gründer Andreas Däubler und Tobias Rietzler seit der Unternehmensgründung 2016. Mit ihrem Team von mittlerweile 16 Kollegen arbeiten sie gemeinsam an innovativen Robotik Lösungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz.

Quelle / Weitere Informationen und Bilder bietet die Webseite https://www.robominds.de/de/

Pressemitteilung veröffentlicht am 09.12.2020 in News (In- und Ausland), Robotik, Software.
Schlagwörter: