Protecto

Auffangwannen aus Polyethylen – perfekt geeignet zur sicheren Lagerung von Säuren und Laugen

Bei der beständigen und sicheren Lagerung von Gefahrstoffen ist PROTECTO deutschlandweit der Hersteller mit dem breitesten Produkt-Portfolio aus unterschiedlichen Werkstoffen: Das Unternehmen bietet seinen Kunden für jeden Anwendungsfall eine passende Lösung: aus Stahl, Edelstahl, Beton, GFK und Kunststoff (PE und PVC). Heute beschäftigen wir uns mit Auffangwannen aus Polyethylen, die sich insbesondere zur Lagerung aggressiver Flüssigkeiten eignen.

Auffangwannen gehören zu den wichtigsten Ausstattungsgegenständen beim betrieblichen Umweltschutz: Gefahrstoffgebinde – wie beispielsweise IBC, Fässer oder Kanister – lassen sich darauf (oder darin) sicher abstellen und lagern. Das verwendete Material, die individuelle Ausführung sowie die Größe der Auffangwanne können dabei individuell für jede Lageranforderung zusammengestellt werden.

Lagerung von Säuren und Laugen

Ätzende, wassergefährdende Stoffe erfordern eine besondere Sorgfalt beim Umgang und bei der Lagerung. PROTECTO führt für diese Medien ein Auffangwannenprogramm aus Polyethylen (PE), das durch die verschiedensten Variationsmöglichkeiten eine hohe Funktionalität aufweist und eine hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven Säuren und Laugen bietet. Das Produktprogramm reicht von Kleingebinde- und Laborwannen über Auffangwannen für 60-Liter- oder 200-Liter-Fässer bis hin zu IBC-Auffangwannen mit einem Auffangvolumen von über 1000 Litern.

Je nach Ausführung können die Wannen entweder direkt auf dem Boden oder einer Europalette aufgestellt werden oder sind mit Stapler bzw. Handhubwagen unterfahrbar. Kleingebinde- und Laborwannen können zusätzlich auf einfache Weise zu Flächenschutzsystemen verbunden werden.

Vorteile von PE-Auffangwannen:

∙           hohe chemische Beständigkeit, für viele Säuren und Laugen geeignet

∙           Korrosionsbeständig, daher keine Kontrollpflicht des Wannenunterbodens

∙           geringes Gewicht, dadurch sehr leichtes Handling

∙           gutes Preis-/Leistungsverhältnis

∙           in der Regel recyclebar

∙           meist stapelbar

PE oder High-Density Polyethylen (PEHD)?

PROTECTO bietet sowohl PE- als auch PEHD-Auffangwannen an. Die beiden Werkstoffe haben unterschiedliche Beständigkeiten, die sie für verschiedene Lageranforderungen qualifizieren.

PEHD verfügt über eine höhere Dichte und eignet sich für besonders hohe Ansprüche, beispielsweise in der chemischen Industrie. Dieses Material ist im Vergleich mit anderen Polyethylen deutlich stabiler und verschleißfester.

Wichtig ist es vor dem Kauf die Beständigkeit der Auffangwanne gegenüber dem Lagermedium sowie das benötigte Auffangvolumen gründlich zu prüfen. PROTECTO bietet seinen Kunden eine fachgerechte Beratung durch erfahrene Mitarbeiter. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) stellt für die unterschiedlichen Werkstoffe mit den „Medienlisten 40 für Behälter, Auffangvorrichtungen und Rohre aus Kunststoff“ ein umfassendes Nachschlagewerk zur Verfügung. Interessenten können sich so sehr schnell einen Überblick verschaffen, welcher Werkstoff für welches zu lagernde Medium in Frage kommt.

Quelle: www.protecto.de

Foto „head“: PE-Flächenschutzsystem 120HD mit PE-Rost und optionaler Auffahrrampe.

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 23.07.2018 in News (In- und Ausland), Sonstiges.
Schlagwörter: